Fachausbildungen

Allgemeines



Die Wasserwacht bietet Mitgliedern die Möglichkeit, spannende und umfangreiche Kurse kostenlos zu besuchen. Diese sollen die Kameraden auf verschiedenste Aufgaben der Wasserwacht vorbereiten. So kann ein routiniertes und professionelles Handeln im Einsatzfall sichergestellt werden.

Zu Beginn der Migliedschaft in der Wasserwacht steht das Rotkreuz Einführungsseminar. Hier werden die Aufgaben des gesamten Roten Kreuzes sowie seine Geschichte und Gliederung erläutert. Als nächste wichtige Ausbildung folgt ein Erste-Hilfe Kurs. Dieser stellt die Teilnahmevorraussetzung für die meisten weiteren Wasserwachts Lehrgänge dar. Im Anschluss kann der silberne Rettungschwimmer (DRSA Silber) abgelegt und der Sanitätskurs (SAN) besucht werden.

Zugangsvoraussetzung für den Wasserretter-Kurs ist eine erfolgreich absolvierte Sanitätsausbildung und DRSA Silber Lehrgang. Nach der Ausbildung zum Wasserretter stehen den Mitgliedern die diversen Fachdienstausbildungen wie beispielsweise Motorbootführer oder Rettungstaucher offen.

Weiterhin besteht mit Ablegen des Wasserretters die Möglichkeit als Ausbilder innerhalb der Wasserwacht tätig zu werden. Somit können Sie anderen Mitgliedern helfen die Aufgaben der Wasserwacht zu meistern. Voraussetzung für eine Ausbildertätigkeit innerhalb der Wasserwacht ist das Ablegen des Kurses Erwachsenengerechte Unterrichtsgestaltung sowie den f&uumlr das jeweilige Gebiet benötigten Ausbilderlehrganges.

Auffrischungskurse

Für alle aktiven Mitglieder gibt es zudem jährliche Auffrischungskurse in verschiedenen Gebieten. Dazu zählen folgende Kurse:

  • Automatischer elektronischer Defibrillator (AED) Rezertifizierung
  • Blaulichtunterweisung
  • Datenschutzunterweisung
  • Hygiene-Schutzunterweisung
  • Rettungsschwimmer Silber
  • Rettungswestenunterweisung