Immer wieder kommt es vor, dass wir zu Einsätzen gerufen werden, bei denen die Rahmenbedingungen einen sehr langen Anfahrtsweg oder eine erhöhte Eigengefahr für die Einsatzkräfte bedeuten.

In diesen Fällen kommt die „Luftunterstützte Wasserrettung“ zum Einsatz. Speziell geschulte Wasserretter werden dabei mit dem Hubschrauber zum Einsatzort gebracht, um Menschen in Not möglichst schnell zu helfen.

Gestern fand am Rothsee in Kooperation mit der Polizei-Hubschrauberstaffel Roth eine Übung statt, an der wir gemeinsam mit Wasserwacht- und DLRG-Ortsgruppen aus dem gesamten Kreisverband teilnahmen, um verschiedene Rettungstechniken zu trainieren.

dav
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.