Vergangenen Monat absolvierten zwei unserer Mitglieder erfolgreich die Ausbildung zum Wachleiter / Gruppenführer.

Die Ausbildung umfasste 16 UE und beinhaltete die folgenden Kernthemen:
– Grundlagen der Führung
Hier wurden verschiedene Einsätze anhand von Fallbeispielen vorgestellt. Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit sich in die Rolle des Wachleiters hereinzuversetzen und den Einsatz mit den gegebenen Ressourcen erfolgreich abzuschließen.

– Einsatzplanung
Aufbauend auf den „Grundlagen der Führung“ wurden hier Extremfälle wie z.B. Einsätze im Katastrophenschutz trainiert. Hierzu zählen u.a. auch taktische Zeichen um Einsatz-Truppen effizient einzuteilen.

– Sicherheit im Einsatz
Bei diesem Thema geht es um eine ausgewogene Beurteilung von Gefahren an der Einsatzstelle um die Gesundheit der Einsatzkräfte nicht aufs Spiel zu setzen.

– Dokumentation von Einsätzen
Um stets nachvollziehen zu können, welche Einsatzkräfte zu welcher Zeit an welchem Ort sind, ist die Dokumentation von entscheidender Wichtigkeit.

– Rechtsgrundlagen
Weil der Einsatz der Wasserwacht sich nicht im „rechtsfreien“ Raum bewegt, müssen auch verschiedene gesetzliche Vorgaben gelernt werden. Dazu zählen u.a. Themen wie Haftung bei Schadensfällen, Versicherung und auch Schadensersatz von Unbeteiligten.

Dieser Beitrag wurde unter Ausbildung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.