• 911mitHaengerCover
  • SEG_Schlauchboot
  • 20170305-IMG_8042_S
  • wawa_tauchen
  • wreinsatz
  • IMG-20200914-WA0011

Rama Demmer


Am Samstag leistete die Wasserwacht Gunzenhausen einen Beitrag zur Aktion „Rama demmer“ der Stadt Gunzenhausen. Am frühen Samstagmorgen liefen bereits die Vorbereitungen der Einsatztaucher auf Hochtouren damit gegen 11:00 Uhr grünes Licht für den Start der Umweltaktion gegeben werden konnte.

Insgesamt 15 ehrenamtliche Wasserwachtler durchkämmten dabei das Gebiet um die Altmühlbrücke Öttinger Straße und die Freundschaftsbrücke in Gunzenhausen. Mit Hilfe unserer Jugendgruppe waren bei der Reinigung der Uferböschungen schnell mehrere der großen schwarzen Müllbeutel gefüllt und das Altmühlufer erstrahlte von Unrat befreit in neuem Glanz. Zeitgleich stiegen vier freiwillige Einsatztaucher der Wasserwacht Gunzenhausen ins kühle Nass der Altmühl und suchten auf dem Flussgrund nach Abfall.

Aus der heimischen Unterwasserwelt konnten beachtliche Fundstücke geborgen und an die Oberfläche gebracht werden. Neben vier Fahrrädern konnte die Altmühl von zwei Kassen, diversen Eisenteilen; Rohren, Flachen, Radwegschildern und Randsteinteilen und sogar einem Marmorblock befreit werden.

Bei strahlend blauem Himmel und angenehmen Frühlingstemperaturen war die gute Laune vorprogrammiert. Besonders schön war es den vielen Zuschauern und Passanten die Themen Wasserwacht und Gewässerschutz live näher zu bringen.
Zusammenfassend war das „Rama demmer“ eine rundum gelungene Veranstaltung bei der es, wie immer bei der Wasserwacht, „Mitmach- Möglichkeiten“ für die ganze Familie gibt.

Beim nächsten Mal sind wir gerne wieder mit dabei.

Update vom 5. April:
Wie Radio 8 und Altmühlfranken.online berichtete konnte eines der gefunden Fahrräder dem Besitzer zugeordnet werden, nachdem es Ihm vor sieben Jahren am Reutberg gestohlen wurde.
Bei den Beiden gefundenen Kassen handelt es sich warscheinlich um Beute aus einem Einbruch im Jahr 2012.