Gestern um 18 Uhr wurde unsere Tauch-Schnelleinsatzgruppe zu einer Vermisstensuche im Igelsbachsee alarmiert.
Ein Kind ist von einer Badeinsel in den See gesprungen und nicht mehr aufgetaucht.

Bereits nach wenigen Minuten rückten wir mit zwei Tauchern zum Ort des Geschehens aus. Im Anschluss durchkämmten wir mit Rettungstauchern der DLRG und Wasserwacht aus dem gesamten Landkreis das Gebiet um die Badeinsel.
Unterstützt wurden wir durch einen Polizeihubschrauber sowie eines Sonarboots.
Nach circa zwei Stunden konnte die Suche beendet werden, nachdem sich die Eltern mit dem gesuchten Kind bei der Polizei meldeten.

Wir bedanken uns bei allen beteiligten Einsatzkräften der Wasserwacht, DLRG und Polizei für die hervorragende Zusammenarbeit.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.