Damit die Einsatzkräfte der Wasserwacht, zu denen unter
anderem auch Taucher, Wasserretter und Rettungssanitäter
gehören, für den Ernstfall vorbereitet sind, müssen die Abläufe für die Wiederbelebung regelmäßig geübt werden.

Da die bisherige Reanimationspuppe nach 30 Jahren nicht mehr den Ansprüchen genügt, war es erforderlich diese durch ein neueres Modell zu ersetzen, welches auch mit einem
Defribrillator verbunden ist.

Die Wasserwacht Gunzenhausen bedankt sich für die finanzielle Unterstützung durch den Lions Club Gunzenhausen und der Sparkasse Gunzenhausen. Ohne deren Hilfe, hätte die Übungspuppe nicht angeschafft werden können.

Bild: v.l.n.R.
Michael Hackenberg (Leiter Filialdirektion der Sparkasse
Gunzenhausen)
Thomas Krug (2. Vorsitzender der Wasserwacht Gunzenhausen)
Sebastian Beiersdorfer (1. Vorsitzender der Wasserwacht
Gunzenhausen)
Jürgen Pfeffer (Präsident des Lions Club Gunzenhausen)